EnglishΕλληνικάΕspañolčeštinaDeutschItalianoNederlandsSlovenščina

Partner

SPANIEN

INDICO

indigoINDICO (Instituto Internacional Innovacion, Conocimiento y Competencias) ist eine internationale Agentur für Wissens-und Innovationsmanagement im Bereich der beruflichen Weiterbildung. Als Non-Profit Organisation ist INDICO überwiegend im Projektmanagement, in der Verbreitung von Projektergebnissen und in der Entwicklung innovativer Anwendungen tätig. Die Ziele des Organisation liegen in der Verwaltung und Förderung innovativer und kreativer Projekte in verschiedenen Sektoren, sowie in der (Weiter-)Entwicklung persönlichen Fähigkeiten und Kompetenzen als auch in der Förderung von realen und virtuellen Mobilitäten und in der Organisation von internationalen Tagungen. Des Weiteren bietet INDICO eine Vielzahl von Kursen (auch im online Setting) in verschiedenen Berufsfeldern an.

Das virtuelle Klassenzimmer zeigt eine innovative Methode des Lernens, das von einem Tutor begleitet wird. INDICO engagiert sich seit 2009 in europäischen Kooperationsprojekten, wobei der Fokus auf der didaktischen und methodischen Entwicklung von Materialien liegt. INDICO koordiniert dieses Projekt und ist somit für die Kommunikation der Partnerschaft sowie für den zeitgerechten Ablauf des Projekts verantwortlich.

KONTAKT DATEN
INTERNATIONAL INSTITUTE FOR THE DEVELOPMENT OF INNOVATION, KNOWLEDGE AND COMPETENCES (INDICO)
c/ Jose Echegaray 12 local
50010 ZARAGOZA (Spain)
www.indico.info
tel 0034 976 230022
e-mail: info(a)indico.info

 UNIVERSITY OF ZARAGOZA

unizar

Ιn der autonomen spanischen Region von Aragón angesiedelt befindet sich das Hauptgebäude der Universität von Zaragoza (UNIZAR) im Zentrum der Stadt (Einwohnerzahl ~ 700.000). Zaragoza ist die sechst-größte Stadt in Spanien, platziert an der neuralgischen Nord-Ost Achse, mit einer Distanz von ca. 300 km nach Madrid, Barcelona, Bilbao und Toulouse (Frankreich). Die Universität hat einen sehr dezentralen Charakter, festgehalten in den Statuten. Daraus ergibt sich, dass in insgesamt fünf Städten Aragons Campusse angesiedelt sind. UNIZAR ist der älteste Campus Spaniens (gegründet 1542) und auch der aktivste: mit mehr als 34.000 Studierenden, 80 Studienrichtungen, 31 Post-Graduate Kursen und 88 Doktorats-und Masterprogrammen sowie 104 weiteren spezifischen Forschungsfeldern. Die Universität von Zaragoza ist die Haupteinrichtung technologischer Innovationen in der „Ebro Valley“ und besitzt hohes Ansehen sowohl in Spanien als auch in Europa. Die Fakultät „Arbeit und Sozialwissenschaften“, welche im 100Mirrors Projekt involviert ist, gehört zum "Campus S. Francisco" in Zaragoza..


KONTAKT DATEN:

Facultad de Ciencias Sociales y del Trabajo
C/ Violante de Hungría, 23
50009- Zaragoza
Link: https://sociales.unizar.es/
email: pvicente(a)unizar.es / montalvo(a)unizar.es


Universidad de Zaragoza
Pedro Cerbuna,12
50009 Zaragoza - España
Tel: 976 76 10 00
Link: http://www.unizar.es/

 

GRIECHENLAND

edraEDRA ist eine Nichtregierungsorganisation, die auf  emotionale und praktische Unterstützung in den Bereichen Wohlfahrt und Sozialwirtschaft konzentriert ist (Zertifiziziert nach ISO 9001:2008 / registriert im nationalen Organisationsregister im Freiwilligenbereich). EDRA konzentriert sich auf Netzwerkaktivitäten mit ähnlichen nationalen Stellen, um das Bewusstsein um gefährdete Gruppen (Personen, Erwachsene und Kinder, Frauen, ältere Menschen usw.) zu fördern als auch vorhandene Dienstleistungen in diesem Bereich zu verbreiten. Das übergeordnete Ziel besteht in Aktivitäten und Dienstleistungen, welche die Bedürfnisse sozial schwacher Gruppen, wie z.B. Personen mit psychischen Erkrankungen und Kinder abdecken.

EDRA bietet fünf psychosoziale Rehabilitationsstrukturen für Erwachsenen mit schwerer geistiger Behinderung und sekundären psychischen Störungen an sowie dreizehn psychosoziale Bildungszentren für Kinder mit Lernschwierigkeiten.  

EDRA  zielt auf die Schaffung von Arbeitsplätzen und Beschäftigungsmöglichkeiten durch Förderung und Organisation  Inklusiver-Kulturen in Projekten und Initiativen. Dadurch sollen auch Menschen mit Zugangsschwierigkeiten einen Beitrag für die Gesellschaft liefern könne.

KONTAKT DATEN

EDRA – SOCIAL COOPERATIVES ACTIVITIES FOR VULNERABLE PEOPLE
Maria Kerasoglou – President
Headquarters
14 Dilou str, 121 34 Peristeri, Athens - Greece
Tel: +30 210-5913826
Fax: +30210-5762861
Email: mkerasoglou(a)yahoo.gr
info(a)edra-coop.gr

www.edra-coop.gr

TSCHECHIEN

bpwDie „International Federation of Business and Professional Women“ (BPW International), gegründet 1930, ist eines der einflussreichsten internationalen Netzwerke von Unternehmerinnen und Business-Frauen mit Tochterorganisationen in über 95 Ländern auf fünf verschiedenen Kontinenten.  Das Hauptziel des BPW ist es, das berufliche und unternehmerische Potential von Frauen durch  Mentoring, Netzwerke, Kompetenzaufbau und gezielten Förderprogrammen auf der ganzen Welt,  weiterzuentwickeln. Frauen sollen dazu ermutigt werden, verantwortungsvolle Positionen in den Bereichen Wirtschaft, Politik und Gesellschaft einzunehmen und sowohl lokal, national als auch international zu repräsentieren. Darüber hinaus bietet das Netzwerk Mentoring-und Lernmöglichkeiten, wie auch  die Chance multikulturelle Bekannt-und Freundschaften zu schließen.  

In Tschechien ist BPW mit zwei Clubs vertreten (in Roztoky bei Prag und in Jeseníky). Der jährlich stattfindenden Equal Pay Day (www.equalpayday.cz), welcher in ganz Europa Tradition hat, ist die größte Veranstaltung dieser Art in der Tschechischen Republik.

Mit dem Equal Pay Day wird auf das Lohngefälle zwischen Männern und Frauen– öffentlichkeitstark – hingewiesen. Für weitere Informationen besuchen Sie bitte bpwcr.cz (tschechische Version) oder www.bpw-international.org

Kontakt:

Ms Lenka Stastna
lenka.stastna(a)bpwcr.cz
www.bpwcr.cz

SLOVENIEN

 KADIS

kadis

Kadis d.o.o.bietet ein breites Angebot an Kursen und HR-Dienstleistungen. Seit 1992 bieten sie für das Arbeitsmarktservice in Slowenien unterschiedlichste Kursmaßnahmen an.   Weitere Schwerpunkte bieten Berufsorientierungsworkshops (für Eltern, Studierende und BeraterInnen) wie auch Trainings im Unternehmensbereich (Karriereplanung, Persönlichkeitstrainings). Das Team besteht überwiegend aus PsychologInnen, PädagogInnen und SoziologInnen, die alle einschlägige Berufserfahrung in den Bereichen Bildung und Training wie auch im Projektmanagement mitbringen.

Das Wissen, dass durch die europäischen Kooperationsprojekt entsteht, sowie die neuen Methoden und innovativen Ideen, fließen allesamt wieder in die Arbeit von Kadis ein und garantieren somit allen Kunden und Kundinnen von Kadis state-of-the-art Dienstleistungen.

 

Kontakt

Kadis, d. o. o.
Koprska ulica 72
1000 Ljubljana
www.kadis.si
Maja Rotar, maja(a)kadis.si

Tel: +386 1 200 81 80

 

 

 

 

 

 

 

NIEDERLANDE

 DOORPAKKERS

doorkDoorpakkers - für UnternehmerInnen mit Nachhaltigkeit – ist ein Netzwerk von selbstständigen BeraterInnen, TrainerInnen und Coaches mit „hands-on“ Mentalität für UnternehmerInnen in kreativen-und handwerklichen Bereichen. Hauptaufgaben: Organisation, Marketing, Finanzen, Persönlichkeitsentwicklung. Auf unserer Website http://www.doorpakkers.nl finden Sie eine Vielzahl an Tools, die zur freien Verfügung stehen um Ihr Unternehmen wachsen zu lassen. Wir fühlen uns geehrt, das „100Mirrors Projekt“ für die Niederlande durchzuführen. Folgen Sie uns auf http://www.doorpakkers.nl/Things2share.html

 

 Kontakt:

Ms Dorrit Wajer
info(a)doorpakkers.nl
www.doorpakkers.nl

 

 

 

 

 

 

 

ÖSTERREICH

E.N.T.E.R.

enterE.N.T.E.R. (www.enter-network.eu) fungiert als europäisches Netzwerk zur Verbreitung und Förderung von Aktivitäten EU-geförderter Projekte auf europäischer Ebene. Besonderer Fokus liegt dabei auf der Entwicklung entsprechender Strategien und Erstellung zahlreicher Unterlagen zur Informationsverbreitung, die auf die individuellen Anforderungen der jeweiligen Projekte abgestimmt sind. E.N.T.E.R verfügt über umfassende Erfahrung im Organisieren von Veranstaltungen und der Entwicklung von Informationskampagnens.

 

 

 

Kontakt:
European Network for Transfer and Exploitation of EU Project Results
Ms. Nina Reiter
nina.reiter(a)enter-network.eu

www.enter-network.eu

 

 

 

 

ITALIEN

LUMSA

lumsaLUMSA (Libera Università Maria Ss. Assunta) ist eine private italienische katholische Universität, die im Jahre 1939 als das Istituto Superiore di Magistero "Maria Ss Assunta " gegründet wurde.

LUMSA besteht aus vier Abteilungen, allesamt für Lehre und Forschung verantwortlich. Jede Abteilung bietet verschiedene Studiengänge: Institut für Rechtswissenschaft (Rom und Palermo), Institut für Wirtschafts- und Politikwissenschaften und moderne Sprachen, Institut für Humanwissenschaften. Aufbaustudiengänge involvieren  sind: Doktoratsstudien, berufliche Weiterbildungen und Post-Graduate Programme.

LUMSA engagiert sich für die Förderung der wissenschaftlichen Forschung; Studien die das Gemeinwohl fördern; junge Menschen mit Fähigkeiten auszustatten, die sie auf ihre spätere berufliche Tätigkeit wie auch für die Gesellschaft einsetzen können; Förderung des lebenslangen Lernens und Unterstützung von SeniorenstudentInnen;  Gleichstellung der Geschlechter und der Chancengleichheit. LUMSA verpflichtet sich selbst, als ein gutes Beispiel voran zu gehen und dementsprechend gesunde und komfortable Arbeitsbedingungen zu gewährleisten

Kontakt:

LUMSA—Libera Università Maria Ss. Assunta (IT)
Ms Paula Benevene
pbenevene(a)tiscali.it
www.lumsa.it

 

 

Recent blog posts

  • Entrega de Premios ADEA: Alicia Asín, Premio ADEA a la directiva más destacada de 2016 +

    La séptima edición de la Convención ADEA sirvió Read More
  • ROSA PLANTAGENET-WHITE +

    Doctora en medicina y gerontóloga. Diputada en las Read More
  • CLARA ARPA +

    Consejera Delegada de la empresa Equipos Móviles de Read More
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10
  • 11
  • 12
  • 13
  • 14
  • 15
  • 16
  • 17
  • 18
  • 19
  • 20
  • 21
  • 22
  • 23
  • 24
  • 25
  • 26
  • 27
  • 28
  • 29
  • 30
  • 31
  • 32
  • 33

Die Cookies dieses Portals können Sie über die folgenden Links akzeptieren oder ablehnen