EnglishΕλληνικάΕspañolčeštinaDeutschItalianoNederlandsSlovenščina

Monica Oriol

Die in ihrer Entschlossenheit "sicherste Business-Frau"

Über mich


NAME: Monica Oriol

LAND: SPANIEN

STADT: Madrid

NATIONALITÄT: Spanisch

BACKGROUND: Abschluss eines Wirtschaftsstudiums

AKTION/SEKTOR: Bank und Finanzen, Wirtschaft

ORGANISATION: Seguriber

POSITION: Vorsitzende

ORGANISATION: Seguriber

Mein Hintergrund

Ich habe einen Abschluss in Wirtschaftswissenschaften an der Universität Complutense Madrid gemacht und ein Diplom in Volkswirtschaft der Europäischen Union von der London School of Economics. Ich bin auch Group Executive Chairman der Seguriber-Umano, gegründet im Jahr 1989, welche sich sich auf das Angebot Kontrolle, Sicherheit und Hilfsdienstleistungen im Bereich Personal und fortschrittliche Lösungen im Bereich Technologie konzentriert. Ich beschäftige rund 6000 Menschen. Ich bin auch Präsidentin des SECOT, einem gemeinnützigen Verein, der Senior-Profis zusammenbringt, die im Dienst von Unternehmern arbeiten, um Unternehmen zu starten und zu retten, indem sie ihre Erfahrung und Wissen zur Verfügung stellen.
Ich bin Präsidentin des Business Circle, einer Organisation, die als Hauptziel die Untersuchung, Verbreitung und Förderung der Rolle des freien  Unternehmertums im Rahmen der Marktwirtschaft hat. Ich bin auch die unabhängige Direktorin von Indra und OHL.

 

 

Meine Erfahrung

Wirtschaftliche Probleme: Die Anfänge sind immer schwer, weil Sie viele gute Absichten und Ideen haben, aber nur begrenztes Kapital haben, um sie auszuführen. Ein ein gutes Team anzustellen ist teuer und wir hatten keine Ressourcen.
Familiäre Probleme: Es ist schwierig, wenn Sie Zeit für Ihre Familie nehmen müssen, um  mehr Stunden im Büro zu verbringen.
Persönliche Probleme: Diese Dimension hat kaum existiertin letzter Zeit, da meine Kinder unabhängiger werden.
Soziale Probleme: Der Sicherheitssektor ist seit jeher unter der Domaine der Männer gewesen. Das erlaubte mir, unterschiedlich sein zu können und dass die Leute mir genau zuhörten. Schlüssel für den Erfolg: Die Unterstützung meines Mannes, der mich ermutigt hat, eine Unternehmerin zu sein und mir immer in Zeiten der Schwäche beistand, war sehr bedeutend. Ich erhielt eine offene Bildung, anspruchsvoll und weltoffen. Mehrere Jahre im Ausland in Internaten ermöglichten mir zu lernen, wie man mit anderen Kulturen lebt und mehr als eine Sprache zu lernen. Mir ist eine aufgeschlossene und neugierige Beharrlichkeit eigen, die mir erlaubt mich vorwärts zu bewegen, ohne mich selbst aufzureiben . Es gab immer einen "Schutzengel",der mich beriet, wenn ich nicht wusste, welchen Weg ich gehen sollte. Ich hatte viele Mentoren. Die Zusammenarbeit mit anderen Unternehmern hat mir geholfen, den Rat ihrer Erfahrungen auf einige Fragen, die sich stellten, einzubeziehen.  Freunde, die ich wirklich zu schätzen weiß waren effektiv und emotional schon immer da. Meine Inspirationen: Vor allem meine Chefs und einige meiner Freunde, vor allem ein Mitarbeiter und jetzt ein Freund und auch mein Co-Directives von Aragon .

 

Meine Fähigkeiten

Kompetenzen: Die persönliche Entwicklung durch die Arbeit, Teamarbeit, Fähigkeit zu planen und zu organisieren, Probleme zu lösen, und Demut, um Rat zu fragen.
Eigenschaften: Aktiv, gesprächig, hartnäckig, optimistisch, vertrauensvoll, flexibel, schnell, selbstbewusst und organisiert.

 

Hinweise und Tipps

Ich wende viele Aussprüche zu meinem Alltagssituationen an. Die ich am meisten mag, ist die von William George Ward: "Der Pessimist beschwert sich über den Wind, der Optimist erwartet, dass zu ändern und der Realist passt die Segel an".
Jeder in meinem Leben oder der, der mich irgendwann in meiner Karriere begleitet hat, hat etwas beigetragen. Außerdem komme ich aus einer Industriellen Familie, ind der es eine Konstante ist, Risiken einzugehen und neue Projekte zu starten. Jenen Frauen, die ein neues Unternehmen gründen wollen, würde ich sagen, dass sie kämpfen müssen, um ihre Ziele zu erreichen, dass sie konstant sein müssen, sich mit anderen Unternehmern "vermengen" und an Seminaren, Konferenzen, Workshops teilnehmen müssen ... heute sind Vernetzung und gemeinsame Arbeit sehr wichtig. Sie müssen sich mit den Menschen zu mischen; sie müssen inclusive sein und nicht ausschließend.(exclusive)
Es gibt nichts Schöneres, als die Umwandlung einer Idee in eine Aktion. Und Unternehmer sein ist genau das. Die Handlung von einer kleinen Organisation in ein Unternehmen umwandeln, zu sehen, wie Wachstumsprobleme zu lösen sind, die komplexe Welt der Menschen zu managen und  zu sehen, wie alle beteiligt sind.
Es ist auch wichtig zu wissen, wie man Grenzen ziehen kann. Die Gründung eines Unternehmens ist sehr aussaugend und manchmal sind sie von dem Rest der Welt isoliert.

 

 

  • Default
  • Title
  • Random

Die Cookies dieses Portals können Sie über die folgenden Links akzeptieren oder ablehnen