EnglishΕλληνικάΕspañolčeštinaDeutschItalianoNederlandsSlovenščina

Annamaria D'Ascenzo

Annamaria d'Ascenzo war die erste weibliche Präfektin in Italien und auch weltweit

Über mich


NAME: Annamaria D'Ascenzo

LAND: Italien

STADT: Rom

NATIONALITÄT:  Italienisch

BACKGROUND

AKTION/SEKTOR: Politik & Regierung

POSITION: Letzte Position: Vorsitzende der Brandschadenabteilung

ORGANISATION: Ministerrat

Mein Hintergrund

Am 17.07.1940 wurde ich in Asmara (Eritrea), wo meine Eltern hingezogen waren und gerade geheiratet hatten, geboren. Einen Monat nach dem ich geboren wurde, starb mein Vater. Also wurden mein Bruder und ich zu Waisen, aber mit dem Glück einer außergewöhnlichen Mutter.
1950 kehrten wir nach Italien zurück. Wir waren sehr, sehr arm und ich war in der Lage ohne Schulgebühren an der High School und Universität zu studieren, weil ich eine Waise bin.
Ich heiratete ein Jahr nach meinem Abschluss. Ich habe eine wunderbare Tochter. Ich bin jetzt geschieden, aber ich habe immer noch eine ausgezeichnete Beziehung mit meinem Ex-Mann.

 

 

Meine Erfahrungen

Nach dem Studium der Politikwissenschaft, arbeitete ich für ein paar Monate in einem Privatunternehmen und dann als Inspektorin der National Academy of Dance.
Ich begann meine Karriere in der öffentlichen Verwaltung in der Verwaltungsdirektion des Innenministeriums.
Im Jahr 1990 wurde ich als eine der ersten beiden Frauen in Italien und auf der ganzen Welt Präfektin.
Im Ministerium des Innern war ich mehrere Jahre für das Human Resources-Management zuständig.                                                  Seit 1990 arbeitete ich als Leiterin der Personalabteilung der Feuerwehr, dann als Präfektin in Grosseto und Perugia.                                       Im Jahr 2000 wurde ich Leiterin der Abteilung für Bevölkerungsschutz.
2001 kehrte ich zum Innenministerium als Leiterin des Departments für Immigration (bis 2006) zurück. Ich beendete meine Karriere im Jahr 2007 als Leiterin der Abteilung der Feuerwehr. Ich war der viert wichtigste Präfekt im Ministerium, mit nur drei anderen Präfekten, die eine relevantere Position (Stabschef, Arbeitsdirektor und Chef der Polizei) innehatten.
Seit meiner ersten Arbeitserfahrung, dachte ich, ich kann es nicht zulassen, das Menschen "mich übergehen" und respektlos behandeln; ich habe sehr hart gearbeitet, ohne Ablenkung oder ohne oberflächlich zu sein, um zu vermeiden, einen Fehler zu machen.
Als ich in der Präfektur Karriere verpflichtet wurde, gab es nur Männer in der Verwaltung und eine Regel hatte sich durchgesetzt: "Frauen sollten nicht zu Männern sprechen" und Die auf der höheren Ebene der Präfektur Karriere nicht mit Menschen einer unteren Position. Im Laufe der Zeit, immer lächelnd und mit Weisheit, habe ich daran gearbeitet, diese Regeln zu überwinden.
Ich koordinierte die Mitarbeiter mit viel Herz und unendlicher Geduld; ich war sehr streng, wenn es notwendig war und ich habe nie jemand mit falschen Versprechungen betrogen.
Ich war oft gehasst, aber die Zeit hat mir Recht gegeben und auch jetzt, nach 8 Jahren im Ruhestand, halten die Menschen mich in guter Erinnerung.  Ich konnte schwere Notfälle in dem Land managen, auch wenn es die Zivilverteidigung noch nicht gab, durch die direkte Kenntnis von den Menschen, die ich koordinierte.
In wenigen  Stunden nach tragischen Ereignissen wie dem des Irpinia Erdbebens, schickte ich immer die fähigsten Offiziere in den betroffenen Bereich.
Von den ersten Momenten an hatte ich das einzige Ziel, das Leben der Menschen, die dort lebten, zu retten.

 

 

Meine Fähigkeiten

Ernsthaftigkeit und Entschlossenheit im  Studium; Kultur und Wissen, gesammelt in meinem Leben; Aufmerksamkeit und Konzentration; Hören, und Sprechen so wenig wie möglich.

 

Hinweise und Tipps

Versuchen sie so rational wie möglich zu sein, Fehler zu vermeiden und bemühen sie sich Herausforderungen nur um ihrer selbst willen zu überwinden und nicht wegen der Suche nach Zustimmung.

 

  • Default
  • Title
  • Random
load more hold SHIFT key to load all load all

Die Cookies dieses Portals können Sie über die folgenden Links akzeptieren oder ablehnen