EnglishΕλληνικάΕspañolčeštinaDeutschItalianoNederlandsSlovenščina

Elise Duivenvoorden

Ökologische Landwirtschaft und Pflanzenzucht

Über mich


NAME: Elise Duivenvoorden

LAND: Niederlande

CITY: Callantsoog

NATIONALITÄT: Holländisch

BACKGROUND: Universität Soziale Studien

AKTION/SEKTOR: Landwirtschaft

POSITION: Eigentümerin, Pflanzenzucht

ORGANISATION: Kwekerij de Windroos

 

Mein Hintergrund

Vor 15 Jahren unternahm ich einen Midlife-twist (Wendung): Ich änderte meinen Beruf von freier Journalistin zu einer Kultiviererin von Pflanzen. Mit den Händen im Boden wühlen, das ist sehr schön. Ich pflanze eine nicht-alltägliche Auswahl von Stauden, lang lebenden Pflanzen, an. Die Art der Plflanzen, die ich anpfllanze, sind jene, die ich selber mag. Ich kultiviere sie so nachhaltig und ökologisch wie möglich. Ich habe 1,5 ha Boden, den ich mit  2 Personen berbeiten kann. Von Frühling bis Herbst. Alla, eine Polin hilft mir schon seit 7 Jahren. Mein Land und Garten liegen an der Nordsee in der touristischen Blumenzwiebel-Gegend von Callantsoog. Ich verkaufe die Wurzeln und Stauden in großen Mengen an Exporteure. Wir pflegen rund 120 Arten. So verkaufe ich rund 150.000-200.000 Stauden pro Jahr für den weltweiten Vertrieb in den Niederlanden, Deutschland, Frankreich, Amerika und Japan. Außerdem habe ich einen kleinen Garten, um die Pflanzen zu zeigen und für mich, um ihre spezifischen Eigenschaften zu sehen und ein wenig Umsatz durch meinen Webshop www.Kwekerij de Windroos.nl. Vorbeiziehende Touristen können einige Pflanzen in einem Topf zu kaufen. Ich lasse mich von den Arten in den englischen Bauerngärten inspirieren. Jährlich erweitern wir unser Sortiment. Meine Eltern, Blumenzwiebel- Bauern im Ruhestand, sind immer noch die Eigentümer der Grundstücke und Gebäude. Mein Vater weiß nichts von Stauden, aber ich habe von ihm viel über die Behandlung des Bodens gelernt . Er ist immer noch in Netzwerken von Züchtern und Bauern aktiv und verfolgt ihre Newsletter. So hält er mich ständig auf dem Laufenden, zB. über Artikel, wie neue Vorschriften und die Qualität und den Salzgehalt des Grundwassers in der Region.
 

Meine Erfahrungen

Der Züchter und Landwirte Sektor ist immer noch ein bisschen eine "Männerwelt". Sie kultivieren oft im großen Maßstab, wie die wirtschaftlich lebensfähigen Sorten. Ich habe mich auf die einzigartigen Arten von Stauden, vor allem die älteren Sorten spezialisiert, wie sie in den englischen Gärten zu sehen sind. Die Männer in unserer Branche haben mich wahrscheinlich nicht erwartet, eine weibliche Gärtnerin, die in der Lage ist, eine feste Position unter ihnen zu erobern. Durch die Professionalisierung unsere Aufzucht überdies und das Liefern einer guten Qualität, bewies ich, dass ich Standvermögen habe. Ich bin in der Lage, mir ein gutes Leben zu verdienen, ich kann in Maschinen investieren und dies alles tun, so nachhaltig wie möglich. Manchmal verhandele ich Dienstleistungen. Mein Grund ist so groß, dass ich ein Stück davon an meinen Nachbarn geben kann. Im Gegenzug bietet er mir gutes Ideen durch Investitionen in nachhaltige Lösungen und einfache Werkzeuge "für Frauen" und erledigt einige Reparaturen. Er entwickelte zB. ein selbstfahrendes Auto gegen den Unkrautprozess und um die Pflanzen gegen den Wind zu schützen und ein einfaches Werkzeug, um Pfähle mit Draht zu umwickeln. Unser sandiger Boden in der Nähe der Küste ist ziemlich schlecht. Deswegen braucht er viel Aufmerksamkeit. Ich versuche so viel wie möglich mit dem Fluss der Natur zu gehen; jedenfalls aber nicht gegen die Natur zu arbeiten. Wir arbeiten mit langsamem organischem Dünger für den Boden und nähren die Blätter der Pflanzen mit biologischen Präparaten. Durch diese Vorgehensweise stören wir nicht die Beschaffenheit des Bodens. Das ist ökologischer Landbau. Biologischer Landbau ist noch ein Schritt weiter. Die Prozesse für diese Marken, sind weit mehr standardisiert.

 

Meine Fähigkeiten

Eine Fachfrau für Pflanzenzucht zu sein, habe ich mich selbst mit praktischen Experimentieren gelehrt. Es braucht Zeit, um herauszufinden, welche ökologischen Methoden angebracht sind, dass Pflanzen auf unserem Boden wachsen. Du versuchst in bestimmte Richtungen zu managen, aber das Geheimnis ist: sich mit der Natur zu bewegen. Wir teilen unsere Erfahrungen und Meinungen in dieser Region in den Studier-Clubs und Kursen mit Züchtern, Landwirten und Beratern, um in der Lage zu sein, unsere Methoden zu finden, unseren Grund so ökologisch wie möglich zu behandeln. Viel größer zu werden ist nicht das, was ich will. Dann brachst Du mehr Spezialisten. Zum Beispiel Menschen in dem Büro für den Vertrieb. Mit periodischen Hilfe anderer (meist) Frauen, kann ich mein eigenes Geschäft führen und es ist immer noch möglich für mich, diese schöne Gefühl der Berührung der Erde mit meinen eigenen bloßen Händen zu haben.

 

Hinweise und Tipps

1. Tun Sie gezielt Dinge, die Sie lieben, auf die Sie neugierig sind, zu denen Sie alles wissen wollen.

2. Es gibt immer Raum für kleine Unternehmen. Holen Sie sich das Ausmaß, das zu Ihnen passt.

3. Gehen Sie mit dem Fluss der Natur, das ist Ökologie.

 

 

  • Default
  • Title
  • Random
load more hold SHIFT key to load all load all

Die Cookies dieses Portals können Sie über die folgenden Links akzeptieren oder ablehnen