EnglishΕλληνικάΕspañolčeštinaDeutschItalianoNederlandsSlovenščina

Frederike Manders

Spezialistin für virtuelle technische Realität für soziale Angelegenheiten

Über mich


NAME: Frederike Manders

LAND: Niederlande

STADT: Eindhoven

NATIONALITÄT: Holländisch

BACKGROUND: Kunstakademie, Fotographie und Animation

AKTION/SEKTOR: Gesundheit und Dritter Sektor, virtuelle Simulation und Bildung

POSITION: Eigentümerin, Künstlerin, R&D

ORGANISATION: Interu_psy.com Twitter:@interup_psy

Mein Hintergrund

Mein Hintergrund ist die Akademie der Künste in Fotografie und Animation. Natürlich entwickelte ich mich  in den Virtual-Reality-Techniken weiter. Mit meinen Kollegen nutze ich jetzt die 3D-Techniken der Gaming-Welt für soziale Elemente wie: Gesundheit, Bildung und Architektur. Wir entwickeln eine Simulations App mit Cardboard für Smartphones, um in der Lage zu sein die Auswirkungen von Epilepsie zu durchleben. Es begann mit einer Foto-Session auf der Weltausstellung in Shanghai im Jahr 2010. Jetzt entwickeln wir diese Bilder für eine App. Ich arbeite mit technischen Spezialisten für Hard- und Software und Kreativ-Profis (wie ich eine bin) zusammen. Diese multidisziplinären Teams werden sehr häufig in Eindhoven gebildet, um Innovationen zu erreichen. Auf einem Gesundheits Hackathon (= hack Marathon) in Brüssel gewannen wir den 2. Preis.
 

Meine Erfahrung

Als eine Verteterin der so genannten Generation X, habe ich auch Zeiten der Arbeitslosigkeit erlebt. Auf der anderen Seite führte dies zu mehr Kreativität und innovativem Denken. Als Teamleiterin für das Grafikdesign begann ich im Jahr 1999 in der Regionalzeitung von Brabant. Seit 2007 bin ich selbstständig. Obwohl es nicht in meinem Businessplan geschrieben stand, gab mir die Realität Aufträge für Design und Branding-Kampagnen von Industrieunternehmen. Während der Krise sind diese Anweisungen zurückgegangen, so focusierte ich mich erneut auf Kunst und Spiel-Technologie, um innovative Produkte mit sozialer Bedeutung zu entwickeln.  Jetzt habe ich einen Raum in einem Geschäftszentrum gemietet. Ich bin Besitzeren des INTERU_PSY und auch Mitbegründerin des Hyper Raum Collective. Ein inspirierendes Netzwerk in Eindhoven, das sich auf das Praktizieren von Virtual Reality und Augmented Reality(erweiterte Realität) konzentriert. Die Lines sind kurz, wir arbeiten auf der Basis von Projekten und bilden schnell multidisziplinäre Teams. Wir bringen Kreativität und Technologie in 'Hackathons'  zusammen. In der Ausstellung Hyperspace sind unsere Projekte in der Dutch Design Week zu sehen.

 

Meine Erfahrungen

Als eine Verteterin der so genannten Generation X, habe ich auch Zeiten der Arbeitslosigkeit erlebt. Auf der anderen Seite führte dies zu mehr Kreativität und innovativem Denken. Als Teamleiterin für das Grafikdesign begann ich im Jahr 1999 in der Regionalzeitung von Brabant. Seit 2007 bin ich selbstständig. Obwohl es nicht in meinem Businessplan geschrieben stand, gab mir die Realität Aufträge für Design und Branding-Kampagnen von Industrieunternehmen. Während der Krise sind diese Anweisungen zurückgegangen, so focusierte ich mich erneut auf Kunst und Spiel-Technologie, um innovative Produkte mit sozialer Bedeutung zu entwickeln.  Jetzt habe ich einen Raum in einem Geschäftszentrum gemietet. Ich bin Besitzeren des INTERU_PSY und auch Mitbegründerin des Hyper Raum Collective. Ein inspirierendes Netzwerk in Eindhoven, das sich auf das Praktizieren von Virtual Reality und Augmented Reality(erweiterte Realität) konzentriert. Die Lines sind kurz, wir arbeiten auf der Basis von Projekten und bilden schnell multidisziplinäre Teams. Wir bringen Kreativität und Technologie in 'Hackathons'  zusammen. In der Ausstellung Hyperspace sind unsere Projekte in der Dutch Design Week zu sehen.

 

Hinweise und Tipps

1. Es ist interessant, auch für soziale Fragen/Belange Virtual Reality und Augmented Reality-Techniken zu verwenden. 2. Bilden Sie ein interdisziplinäres Team von Soft- und Hardware-Technikern, Kreativ-Profis und Geschäftsleuten. Weltweiter Einfluss ist dann möglich. 3. Es ist wichtig, Ihre Ideen auf den weltweiten und europäischen Plattformen zu präsentieren. Im Gesundheitssektor gibt es meet-ups und Hackathons in Brüssel und Amsterdam. Beachte/verfolge sie! Wenn sie die internationalen Social Media nutzen, wird Ihr Projekt emporschnellen und schnell wachsen.

 

  • Default
  • Title
  • Random
load more hold SHIFT key to load all load all

Die Cookies dieses Portals können Sie über die folgenden Links akzeptieren oder ablehnen